Terminvereinbarung:
Tel.: 0431-593 77-0 (Praxis)
0431-593 77-1 (Kosmetik/Ästhetik)
0431-593 77-2 (Privatsprechstunde)
Öffnungszeiten:
Mo., Di.: 8:00-18:30 Uhr
Mi.: 8:00-17:00 Uhr
Do.: 8:00-19:00 Uhr
Fr.: 8:00-16:00 Uhr
Adresse:
Kehdenstraße 2-10,
24103 Kiel
Prävention und Hautcheck („Hautkrebsscreening“)

Prävention und Hautcheck („Hautkrebsscreening“)

Die Haut als größtes Organ des Menschen lässt sich einfach und effizient untersuchen. Das Hautkrebsscreening hat sich zum Ziel gesetzt, die Früherkennung von hellem und schwarzem Hautkrebs zu verbessern. Hier sind Menschen mit einer starken Lichtschädigung der Haut und vielen Pigmentmalen als Risikopatienten für Hautkrebs identifizierbar. UND: Früherkennung geht nahezu immer mit Heilung einher!

Aus diesem Grunde werden wir Ihre Pigmentmale im DERMATOLOGIKUM KIEL ausgesprochen sorgfältig mit dem Auge, der Auflichtmikroskopie sowie der modernsten, computergesteuerten Dokumentation, der so genannten Videoauflichtmikroskopie (Microderm® Gerät), untersuchen und ggf auch abspeichern zu Dokumentations- und Kontrollzwecken. Die Videoauflichtmikroskopie ist deshalb in der deutschen Leitlinie als der „Goldstandard“ angesehen: sehr präzise und sehr effizient!

Die allerneueste Geräteentwicklung einer schwedischen Firma (Scibase), die sogenannte Elektroimpedanz-Spektroskopie (EIS), ermöglicht unabhängig von der Auflichtmikroskopie (s.o.) eine individuelle Untersuchung verdächtiger Pigmentmale. Sie ist nicht zum Hautkrebsscreening geeignet und wird daher nur bei auffälligen Befunden zur Diagnosesicherung eingesetzt. Die Genauigkeit ist mit einer „Trefferquote“ von fast 98% für Melanome bestehend, gleichzeitig reduziert auch diese apparative Untersuchung nachweislich unnötige Operationen gesunder Leberflecken ohne Melanomverdacht.

Die Entdeckungsrate des schwarzem Hautkrebses („Melanom“), aber auch des hellen Hautkrebses und seiner Vorstufen („aktinische Keratosen, Stachelzellkarzinom, Basalzellkarzinom“) beträgt mit diesen Untersuchungsmethoden nahezu 100% und außerdem können unnötige Operationen von nicht-bösartigen Pigmentmalen und anderen Hautveränderungen vermieden werden.